Energiesparhaus.pl

Energiesparhaus – Energiesparhäuser

Wenn Sie ein Energiesparhaus bauen möchten, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir bauen Ihr günstiges Energiesparhaus!

Qualitativ hochwertig und dennoch günstig durch unser Werk in Polen! Kontakt!

Informationen

Herzlich Willkommen auf unserer Informationsseite über Energiesparhäuser.

Pab Varioplan GmbH ist eine deutsch-polnische Fertighaus Baufirma mit langjähriger Erfahrung rund un das Thema Häuser.
Die günstigen, hochwertigen und vorallem individuellen Fertighäuser runden die Produktpalette ab.

Wir bauen alle Typen von Häusern und vor allem Energiesparhäusern!

KfW 60 ist bei uns der Haus Mindeststandard, wobei wir die Anforderungen an diesen Haus  bzw, Häuser Typ deutlich überschreiten. Natürlich bauen wir auch Ihr Haus als KfW 40 oder als Passivhaus.

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und lassen Sie sich Ihr individuelles Angebot für Ihr Haus machen. Selbstverständlich erhalten Sie zu unseren Energiesparhäusern auch einen Energieausweis für Ihre Häuser.

Allgemeine Haus / Energiesparhaus Informationen:

Die Kosten für Strom, Gas und Fernheizung für Ihr Haus steigen seit Jahren immer drastischer an. Viele Menschen sind deshalb gezwungen, sich neue Wege im Umgang mit Ressourcen zu suchen. Eine sehr gute Möglichkeit ist der Bau eines Fertighauses als Energiesparhaus. Damit ist nicht gemeint, dass ein bestimmtes Konzept beim Haus Bau verwendet wird.

Fertighäuser als Energiesparhäuser mit Solaranlagen und Photovoltaikanlagen.

Ein Haus kann perfekt kombiniert werden mit einer Photovoltaikanlagen. Hier können wir Ihnen SolarPlus empfehlen: Photovoltaik Stuttgart. Passend zu Energiesparhäusern sind auch thermische Solaranlagen, zur Warmwasseraufbereitung.

Ein Nullenergiesparhaus zeichnet sich dadurch aus, dass es die Werte des Energiebedarfs des Gebäudes in Bezug auf Warmwasser und auch heiztechnisch unter den Höchstwerten der EnEV, der Energieeinsparverordnung liegen.

Dabei geht es um zwei wichtige Punkte die ein man beachten muss: Das eine ist die Schonung der Umwelt, das andere die Einsparung, die man durch die niedrigen Kosten im Verbrauch von Energie hat. Zusätzlich kann man auch – und dies wissen leider immer noch nicht viele – von der KfW Bank der Kreditanstalt für Wiederaufbau zinslose Darlehen für den Bau eines Energiesparhauses erhalten, was man auch beim Immobilien Kauf beachten sollte.

Besonders gut geeignet für eine Ausstattung als Energiesparhaus sind Fertighäuser.

Diese bieten durch ihre Holzkonstruktion mit trockenen Eigenschaften und ihre zahlreichen Isolierschichten die besten Basismöglichkeiten für eine sehr gute Wärmedämmung. Gerade hier zeigt sich auch der Vorteil eines Fertighauses.

Während viele Spötter immer über die „Billigkonstruktionen“ gewitzelt haben, erweisen sich Fertighäuser als optimale Grundlage für ein Energiesparhaus. Bei den Energiesparhäusern selbst gibt es übrigens ganz verschiedene Baukonzepte, die ganz unterschiedliche Energiesparmodelle liefern können. Dies fängt an beim Niedrig Energie Haus und geht bis zum Plusenergiehaus.

Bauen Sie mit uns Ihr günstiges Energiesparhaus!

Energiesparhaus Typen

Die einzelnen Energiesparhaus Modelle sind:

-> Wir bieten alle Haus Typen als günstige Ausbauhäuser an!

Noch einige Tipps zu Baumaßnahmen bei der Planung für ein Energiesparhaus:

Die Dicke der Dämmstoffe und damit die Wärmedämmung in den Außenwänden erhöhen Die Dämmung im Dach erhöhen, ebenso die Dämmung in der obersten Geschoßdecke bei einem nicht ausgebauten Dachgeschoss. Dämmschutz in der Kellerdecke anbringen.

Bei den Fenster an eine Wärmeschutzverglasung mit zwei oder drei Scheiben denken und dem wärmedämmenden Fenster Rahmen. Wärmebrücken sollten möglichst vermieden oder zumindest vermindert werden. Die Haustechnik sollte mit sparsamen Antrieben versehen sein. Eine hohe Luftdichtigkeit sollte vorhanden sein wie bei unseren günstigen Schwimmbädern.

Außerdem sind noch weitere Punkte bei einem Energiesparhaus wichtig:

Die Beheizung in einem Energiesparhaus sollte effizient sein. Hier ist es am Sinnvollsten, umweltschonend zu denken und zu planen und zum Beispiel Solarenergie oder Erdwärme als Wärmequellen zu nutzen. Gerade hier werden nicht nur die Kosten für Energie gespart, sobald sich die Anschaffungskosten amortisiert haben, sondern es wird zusätzlich noch etwas für die Erhaltung der Umwelt getan.

Fenster: Lage und Ausrichtung

Für eine hohe Effizienz ist die Lage der Fenster äußerst wichtig. Nur wenn die Fenster gen Süden ausgerichtet werden Sie den gewünschten Spareeffekt erzielen.
Außerdem sollten die Fenster thermisch abgeriegelt (luftdicht) sein. Sicher sind solche Fenster etwas teurer in der Anschaffung aber durchaus lohnenswert.

Heizanlage:

Zusätzlich kann auch eine Heizanlage für die Lüftungsanlage eingebaut werden, damit die Zuluft dieser erwärmt werden kann.
Dabei ist es sehr sinnvoll, eine solche Lüftungsanlage zu verwenden, die eine kontrollierte Lüftung hat. Dadurch ist es möglich, dass die Wärme, die in der Abluft enthalten ist, nicht sinnlos vergeudet wird, sondern ein großer Teil der Wärme wieder zurückgeführt werden kann. Auch ein Fußbodenheizung ist denkbar. Dabei sollten man aber darauf achten dass man keinen Parkett Boden nimmt der nicht dafür geeignet ist. Natürlich ist ein Energiesparhaus in den zusätzlichen Kosten teurer als ein „normales“ Haus ohne die Vorrichtungen, Einbauten und entsprechenden Dämmungen.

Wer jedoch den starken Anstieg der Preise für Energie betrachtet, der wird schnell feststellen, dass es in den heutigen und auch zukünftigen Tagen kaum etwas Besseres und Sinnvolleres geben kann für den eigenen Geldbeutel. Energie wird nicht mehr günstiger werden, ganz im Gegenteil. Die Preissteigerungen der letzten Jahre werden sich weiter fortführen.

Ein Energiesparhaus ist also die beste Alternative – um Energie zu sparen und dadurch auch viel Geld! -> Mit uns, der Pab Varioplan GmbH haben Sie die Möglichkeit, Ihr Energiesparhaus als günstiges Ausbauhaus aus Polen zu beziehen!

Schreiben Sie uns eine Email und wir unterbreiten Ihnen ein kostenloses Angebot! -> Kontakt!

Energiesparhaus Wiki

Das Energiesparhaus / Energiesparhäuser

Alles über Energiesparhäuser und KFW Häuser.

Wurde „Einsparung“ früher noch mit Einschränkung oder Verzicht gleichgesetzt, so weiß man heute, dass dieser Maßnahme, im Rahmen von Bauvorhaben, eine gegenteilige Bedeutung zukommt. Die Einsparung von Heizung und anderer Wärmeenergien im eigenen Heim geht Hand in Hand mit den Bonusfaktoren: Umweltschonung, geringere Kostenbelastung, Komfort, Gesundheit und Wohlbefinden.

Sie möchten günstig ein energiesparendes Haus bauen? – Pab Varioplan macht es möglich -> Kontakt

Energiebewusstes Bauen spart Geld und steigert den Wert ihres Hauses. Bereits in der Planungsphase und anschließend beim Hausbau mit hochwertigen Werkzeugen selbst wird über die Höhe des zukünftig anfallenden Kostenfators für Heizung und Warmwasser entschieden.

 Energiesparhaus

Ein Energiesparhaus aus Polen

Was macht ein Fertighaus nun zu einem Energiesparhaus?

Unter einem Energiesparhaus versteht man ein Gebäude, das im Vergleich zu Standardhäusern, in herkömmlicher Bauart, durchschnittlich weniger Energie für Heizung und Warmwasser verbraucht. Dabei ist nicht das Verhalten des Bewohners ausschlaggebend, sondern vielmehr die baulichen Maßnahmen und die Technik.

Um die Qualität für Ihr Eigenheim zu sichern, haben sich die folgenden Energiestandards oder Modelle etabliert (diese werden in der folge noch ausführlich beschrieben).

Energie Sparhäuser brauchen allesamt weniger Heizenergie als herkömmlich gebaute, wie die folgende Tabelle zeigt:

Gebäudetyp
Jahres-Heizwärmeverbrauch
in kWh pro Quadratmeter beheizter Nutzfläche
Unsanierter Altbau
Zum Teil über 300
Standardhaus (1995)
100
Standardhaus (2002)
70
Energiesparhaus (2002)
50
Niedrigenergiehaus
30 bis 50
Passivhaus
15 bis 30
Nullheizenergiehaus
0 bis 15

Verbrauchswerte

Verbrauchswerte von Energiesparhäusern:

Energiesparhaus Verbrauch

Zur Senkung des Energiebedarfs von Gebäuden wurden mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) gesetzliche Mindeststandards festgelegt.
Da sich diese Normen auch mal ändern können lohnt sich für die akuellen Daten ein Blick auf die Webseite der EnEV.

Die Folge ist eine deutliche Qualitätssteigerung bei Neubauten im Vergleich zu früheren Standardbauweisen.Der Gesetzgeber achtet dabei auf den so genannten „Primärenergiebedarf“. Dieser Rechenwert wird in Kilowattstunden pro Quadratmeter Wohnfläche und Jahr gemessen (kWh/m²a) und stellt die Summe aller Aufwendungen im Rahmen der Wärmeversorgung für das Haus dar.

Dabei wirken sich besonders Techniken zur Nutzung erneuerbarer Wärmequellen wie beispielsweise Erdwärmepumpen, Sonnenkollektoren oder Holzpelett-Heizungen positiv auf die Energiebilanz aus.

Primärenergiebilanz von einem Energiespar Haus

In der nachfolgenden Abbildung werden die Vorteile für ein Energiesparhaus grafisch dargestellt:

Primärenergiebilanz KfW 40 Haus

Wird der Bau eines Energiesparhauses finanziell gefördert?

Ein Haus mit einem Energieausweiß das solche "Eigenschaften" aufweist, ist förderungsfähig:

Energiesparhaus Förderung

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW-Förderbank) bietet für den Neubau von besonders energiesparenden Gebäuden zinsgünstige Darlehen von bis zu 50.000 Euro/Wohneinheit an. Der Zinssatz für KfW-40-Energiesparhäuser und Passivhäuser wird zusätzlich vom Bund verbilligt.

Gefördert wird, neben dem Neubau eines Passivhauses, KfW-40-Hauses oder KfW-60-Hauses, auch der Einbau einer Heizsystems auf Basis erneuerbarer Energien.

KFW Förderung sowie Baukredite

KFW Förderung

KFW Förderung.

Energiesparende und ökologische Bauweise gibt’s auch schlüsselfertig!

Die technischen Eigenschaften eines Gebäudes beeinflussen den Energieverbrauch. Hier zeigt sich der Vorteil von einem Fertighaus als Energiesparhaus. Holz- und Leichtbaustil zeichnen sich durch trockene Bauweise aus und gelten daher als energiesparend. Besonders starke Außenwände sorgen für eine hervorragende Wärmedämmung, die Giebelwände entsprechen in ihrer Dämmfähigkeit den Außenwänden und haben damit den gleichen Isolierwert. Ein weiterer Vorteil der Fertighäuser ist die standardisierte und erprobte Haustechnik (Gerätekombinationen etc.). Auch hier können schon im Vorfeld effiziente Energiesparmaßnahmen eingeleitet werden.

Langfristig zählen die Hausherren eines Energiesparhauses zu den Gewinnern – und in weiterer Folge natürlich auch die Umwelt.



Energiesparhäuser
Infos